20081120

just a story...

eine wundervolle frau kommt auf mich zu und betrachtet mich und meine kollegen, wie ich so da stehe, in unserem regal und nur auf den einen, aber alles entscheidenden augenblick warte.
werden wir mitgenommen? von den anderen getrennt? hoffentlich nimmt mich jemand mit der mich zu schätzen weiß. so denke ich. denn wir alle, haben eine lange reise hinter uns. auserwählt aus adams - gärten in indien und brasilien machten wir uns auf den weg mit anderen unserer gatung erhitzt und verarbeitet zu werden um in den genuss zu kommen in dieses ach so wunderbar grüne kleid zu schlüpfen, um eines tages einen menschen glücklich zu machen.
oh gott, sie sieht mich an, genau mich. ihre hand wandert langsam aber ziehlsicher in meine richtung, und ergreift meinen hals. sie drückt zu, so fest dass ich es kaum zu glauben vermag dass sie mich schätzen wird. doch ich hoffe.
sollte er das gewesen sein?
ja, da war er, der augenblick. und weil es noch nicht schön genug war, nimmt sie mich, und meinen nachbarn mit. super, ich komm hier weg und darf einen freund mitnehmen. besser gehts nicht.so dachte ich....
doch lässt sich mich rüpelhaft in einer papiertüte verschwinden, als ob sie nicht wüsste was sie an mir hat. einige kilometer weiter werden ich und mein begleiter in einen koffer gelegt und bleiben dort für einige tage liegen. super.
da war ich nun, ich besonderheit, ich erlesenes gesöff ich eingebildeter trottel ich.
in der dunkelheit des gegebenen augenblicks, mache ich mir natürlich gedanken.
schön, das ganze leben darauf gewartet einen menschen glücklich zu machen, durch mein einfaches da-sein und duch die besonderheit, die mir dieses kleid verleiht, schmeisst mich so eine dahergelaufene einfach in einen koffer und lässt mich dort in der dunkelheit warten. warten, auf jemanden der mich wohl als present zu bekommen vermag und mich mit würde und ehrenvoll behandelt. ja genau.
wohl eher einer der mich einen augenblick lang anlächelt, und sich bedankt, für das "nette mitbringsel".
darauf läuft es also hinaus.
mein leben als einzigartige frucht begonnen, jahre lang in regalen im grünen gewand verbracht, ende ich als trophäe aus fernen landen bei irgendeinem heinz.
doch so sollte es nicht kommen.
nach einer anstrengenden reise mit mehrstündiger verspätung, unzähligen unangenehmen nachbarn, wie macaroni, peanut butter und oreos. gelangte ich wieder an das licht des lebens.
überaschender weise blicken mich zwei funkelde augen an. die, zu diesen augen dazugehörigen händen nehmen mich sogleich in empfang. doch sie fassten mich anders an als die frau.
mit respekt, ja, fast schon leidenschafftlich hält er mich in den händen und sieht mich an. seine hände gleiten sanft über meine konturen hinweg und berühren dabei jede meiner ecken und kanten, und will damit sagen;
ja, du hast dein ziel erreicht. du machst mich glücklich.
wilkommen tanqueray rangpur.


ein großes dankeschön an die frau die dies mögich gemacht hat.

Kommentare:

dr. gin hat gesagt…

alter schwede... du solltest pornodrehbücher schreiben...

Jens Gröning hat gesagt…

Respekt! Sehr schön geschrieben. Ich habe meine Rangpur Flasche übrigens genauso angefasst, als der Pilot meines Vertrauens sie mir endlich mitbrachte... ;-)

dietmar petri hat gesagt…

vielen dank der herr.
dann weißt du ja wovon ich her schreibe...
hoch die tassen.

Christian hat gesagt…

Nachdem ich das gelesen habe schätze ich das ich meiner Flasche Rangpur nicht die nötige Aufmerksamkeit gebe.

Arnd Henning Heißen hat gesagt…

Wunderschön geschriebener Text! Ich liebe es solche Art verschachtelte Texte zu lesen! Weiter so!

Anonym hat gesagt…

ja gleich, weiter so, ja....
jetzt eine zigarette! ; )

Anonym hat gesagt…

Soweit ich weiß können Rangpur Bestellungen bei Triobar Mike abgegeben werden. Über ein Netz von Stewardessen besorgt er die eine oder andere in Deutschland nicht zu bekommende Flasche. Das ganze trotz "Steuerbegünstigung" ziemlich teuer ... aber somit durchaus die Möglichkeit ein Fläschchen zu bekommmen ... Also Mike kontaktieren ..... www.triobar.net

Anonym hat gesagt…

und wie immer bei herrn triomike: garantiert rechnungsfrei!

Mike hat gesagt…

"ueber ein Netz von Stewardessen"
na das klingt ja toll,
aber eigentlich sind es immer die Piloten die mir helfen,
das eine oder andere so zu bekommen.
Das das immer ohne Rechnung geschieht halte ich auch fuer falsch.
aber so bilden sich wohl Legenden
oder aber auch ein schlechter Ruf ;-)
Ciao Mike
PS schoene Gruesse an die Anonymen,
egal ob in Hamburg oder anderswo...

B hat gesagt…

Ich mag ja hier der Einzige sein, aber: ich find den ja gar nicht so toll. Vor allem für den Preis...reicht da nicht ein Limettentwist im Gin Tonic (nur so dahergefragt)?! (Üble Nachrede ist erlaubt...)

Torben hat gesagt…

Mich überzeugt der Rangpur ebenfalls nicht... Gimlet-premix ;)

Jens Gröning hat gesagt…

Die Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden. Ich kenne einige Kollegen, die den Rangpur nicht so klasse finden. Mir als Gin-Fan gefällt er jedenfalls. Dafür finde ich wiederum den G-Vine ganz fürchterlich...
...ist eben alles eine Geschmackssache. ;-)

Shake well